FLEX erweitert und optimiert sein Lasersortiment

Clevere Lasertechnologie

Steinheim, August 2021 – Kreuzlinienlaser sind ausgesprochen praktische Tools, wenn es um das exakte Ausrichten von Elementen auf dem Bau geht. Um ihren Kunden das Arbeiten noch einfacher und komfortabler zu machen, hat die FLEX-Elektrowerkzeuge GmbH ihr Laser-Sortiment nun erweitert.
360° Kreuzlinien-Laser mit Empfängermodus von FLEX

Neu im Sortiment ist der 3x360 G/R 10.8 – der erste 360-Grad-Kreuzlinienlaser von FLEX. Dieser geht ab September 2021 in den Verkauf. Schon länger auf dem Markt sind der ALC 2/1 G/R und der ALC 3/1 GR. Deren Software hat das Unternehmen optimiert, sodass sie nun auch mit dem separat erhältlichen Laser-Empfänger genutzt werden können. Dieser eignet sich somit für die Arbeit mit allen drei Lasern und verbessert nicht nur die Sichtbarkeit der Laserlinien, sondern erhöht auch die Reichweite der Geräte erheblich. Alle drei Kreuzlinienlaser arbeiten mit einer hohen Präzision von +/- 0,3 mm/m, sind selbstnivellierend und können Unebenheiten von bis zu vier Grad ausgleichen.

Flexible Positionierung und robuste Bauweise

Um in jeder Anwendungssituation optimal arbeiten zu können, lassen sich die Kreuzlinienlaser flexibel positionieren: entweder über ein Gewinde auf einem Stativ oder mittels der praktischen Halterung. Diese lässt sich entweder magnetisch oder mit einer Schraube beispielsweise an Profilen, Rohren, Sparren oder Balken befestigen. Die Halterung lässt sich außerdem ganz

einfach in der Höhe verstellen. So kann der Anwender den Laser exakt und ohne große Umstände auf das Ziel beziehungsweise den Empfänger ausrichten. Ihr geringes Gewicht und die starken Magnete an der Halterung gewährleisten einen sicheren Halt. So wiegt der ALC 2/1 G/R gerade einmal 360 Gramm, das Gewicht des ALC 3/1 G/R beträgt 520 und das des 3x360 G/R 10.8 nur 800 Gramm. Ihre robuste Bauweise schützt die Geräte zusätzlich vor Beschädigungen auf der Baustelle.

Breites Anwendungsspektrum

Trotz aller Gemeinsamkeiten weisen die Laser doch entscheidende Unterschiede auf. Der ALC 2/1 G/R erzeugt ein Kreuz aus einer vertikalen und einer horizontalen Linie und eignet sich etwa für die Ausrichtung von Fliesenspiegeln, Profilen, Rohrleitungen oder Wandbemalungen. Der ALC 3/1 erzeugt zusätzlich eine seitliche vertikale Linie sowie einen Lotpunkt. „Dadurch eignet er sich beispielsweise zusätzlich zur Ausrichtung von Wänden, die im rechten Winkel zueinander stehen“, erklärt Oliver Gnann-Geiger, Marketingleiter von FLEX. Noch mehr kann der 3x360 G/R 10.8: Dieser erzeugt durch seinen 360-Grad-Radius umlaufend Kreuzlinien im gesamten Raum sowie zusätzlich an Decke und Boden. Damit kann das Gerät etwa für die Raumaufteilung in einem noch leeren Gebäude verwendet werden. Die umlaufende Laserlinie erlaubt zudem eine perfekte Positionierung von Decken-, Wand- und Bodenprofilen. Je nach Helligkeit und Raumgröße lässt sich die Leuchtkraft des Lasers außerdem in drei Stufen einstellen.

Starke Leuchtkraft und große Reichweite

Zudem arbeiten alle drei Laser mit grünem Laserlicht. Dieses ist viermal heller als das Licht roter Dioden. Je nach Bedarf lassen sich die Laserlinien einzeln ein- und ausschalten. Die Reichweite des ALC 2/1 G/R und des ALC 3/1 G/R beträgt 50 Meter (mit Empfänger 70 Meter), der Radius des 3x360 G/R 10.8 100 Meter (mit Empfänger 120 Meter).

Clevere Akkutechnologie

Beachtlich ist außerdem die Akkulaufzeit der Laser. So kann der Anwender mit dem ALC 2/1 G/R im Indoormodus vier und im Outdoormodus zehn Stunden arbeiten, beim ALC 3/1 G/R sogar jeweils eine Stunde länger. Der Akku des 3x360 G/R 10.8 hält auf Leuchtstufe Eins zwölf, auf Stufe Zwei acht und auf Stufe Drei 6,5 Stunden. Während bei letzterem der aufsteckbare Akku in kurzer Zeit über das Ladegerät aufgeladen werden kann, sind die Akkus der beiden anderen Kreuzlinienlaser integriert. Somit lassen sich die Geräte ähnlich wie Smartphones mit einem USB-Kabel oder über eine Powerbank auch im laufenden Betrieb aufladen.

Die drei grünen Kreuzlinienlaser sind für Arbeiten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich geeignet.

Pressebericht als PDF

Pressebericht als Download

Fotos zu diesem Pressebericht

Über FLEX

Seit 1922 steht FLEX als Marke für clevere Innovationen und neuartige Lösungen für vielfältige Herausforderungen auf der Baustelle. So entstehen Elektrowerkzeuge für echte Profis in den Bereichen Sanieren, Renovieren und Modernisieren, Metall sowie Automotive/Polieren.

100 Jahre Erfindergeist und Leidenschaft für Elektrowerkzeuge – eben echte Proformance.

FLEX beschäftigt derzeit rund 340 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte über ein weltweites Vertriebsnetz im Fachhandel. Weitere Informationen unter www.flex-tools.com

Unsere FLEXperten sind für dich da.

Kontakt

Dein Händler vor Ort